Von der Idee über die Umsetzung hin zum Erfolg

Was möchten Sie über die Geschichte des un-ruhe-stand Coaching wissen?

Diese Dreiteilung hilft Ihnen zu verstehen, wie die Idee für mein Ruhestand-Coaching entstanden ist und was genau sich dahinter verbirgt.

Die Idee kam mir 2006 während meiner Diplomarbeit zum Thema Unternehmensnachfolge. Viele Unternehmer waren sich der Präsenz der Thematik bewusst, konnten oder wollten jedoch nicht loslassen, da vielfach ein Konzept für die Zeit danach – dem Ruhestand – fehlte. „Was soll ich den tun, wenn ich nicht mehr Unternehmer bin“, war eine der Fragen, die direkt oder indirekt immer wieder aufkamen. Auch wurde seitens der IHK Siegen deutlich, dass es für die Unternehmer einen herben Verlust darstellt, wenn sie auf einmal nicht mehr aktiv sind, auf öffentliche Veranstaltungen eingeladen werden und damit präsent sind. Dies war der Auslöser, die Idee des un-ruhe-stand ins Leben zu rufen.

Unter dem Menüpunkt Konzept finden Sie meine drei Bausteine, die Sie in Ihrer Planung des Ruhestands begleiten sollen. Vorbereiten – Loslassen – Genießen, so ist der strukturierte Ablauf meines Coaching-Konzeptes un-ruhe-stand. Es bringt nichts, den Ruhestand auf sich zukommen zu lassen und am besagten Tag ohne Plan zu sein. Vorbereitung des Ruhestands ist das Zauberwort und zwar ca. 5 Jahre vor dem eigentlichen Eintritt. Der Baustein Loslassen soll Ihnen helfen, ihre jetzige Tätigkeit, die im Ruhestand nicht mehr oder in anderer Form vorhanden ist, teilweise loszulassen und durch erfüllende Tätigkeiten für Ihren Ruhestand zu ersetzen, um den Ruhestand letztlich genießen zu können.

In der Kategorie Erfolg haben sich Menschen zu Wort gemeldet, die den Übergang in den Ruhestand geschafft haben und ihn genießen. Dabei ist jeder Werdegang anders und individuell – so, wie auch ein Coaching ist. Der ein schreibt ein Buch, der andere kümmert sich um Jugendliche, die hilfsbedürftig sind. Wiederum ein anderer erfüllt sich im Ruhestand seinen Traum und macht sich als Coach zu den Themen Führung, Vertrieb und Gesundheitsmanagement noch einmal selbstständig. Wie Sie an diesen Erfolgsgeschichten sehen können, gibt es unterschiedliche Wege. Wichtig ist nur, dass man nicht wartet und sich den eigenen Weg sucht, ihn geht und immer wieder neue Dinge im Ruhestand entdeckt, die einen erfüllen.